Was ist los? | Gottesdienste | Was ist, wenn... | Mitarbeiter | Gruppen | Einrichtungen | Kirchen
  Druckversion   Seite versenden
Dekanatsjugendosternacht 2018
Auch in diesem Jahr fand die Dekanatsjugendosternacht am Ostersonntag in der Pfarrkirche St. Kilian in Scheßlitz statt. Sie stand unter dem Motto „Jesus lebt“ und nahm Bezug auf aktuelle Themen wie zum Beispiel den gläsernen Menschen und die Datenflut, verursacht durch Social Media und Fake News.
 
Vorbereitet und durchgeführt wurde die Osternacht von der katholischen Jugend Scheßlitz, zusammen mit Jugendbildungsreferentin Anja Hoch, Gemeindereferentin Carina Merkel und Pfarrvikar Pater Dieter Putzer.
 
Der Gottesdienst begann um 5 Uhr. Nach einem Instrumental des Songs „Sound of Silence“ war ein Spot auf den Ambo gerichtet. Dort machte ein Jugendlicher den Gottesdienstbesuchern klar, dass es heutzutage im Grunde genommen keine Schwierigkeit mehr ist, über andere Menschen sehr viele Informationen sehr leicht herauszubekommen.
 
Eine weitere Jugendliche ging dann auf die Frage ein, welche Informationen wir heute eigentlich noch wahrnehmen und was uns dabei wichtig ist. Während diesen Textpassagen waren immer mehr Handyklingeltöne in den Bankreihen zu hören. Zurecht kam dann noch eine andere Frage auf. Wollen wir eigentlich dieses ständige Gebimmel?
 
Im Anschluss hörte die Gemeinde die Lesung aus dem Buch Genesis - allerdings im Dialog und in Jugendsprache. Gott hielt uns via Social Media über die Schöpfungsgeschichte auf dem Laufenden.
 
Exodus - ein Studioalbum von Bob Marley aus dem Jahre 1977? Exodus - eine US-amerikanische Trash-Metal-Band? Exodus? Was eigentlich gemeint war, war die Erzählung aus dem Alten Testament, die verdeutlichen soll, dass uns Gott auch in auswegslosen Situationen nicht im Stich lässt. Dies wurde den Gottesdienstbesuchern während der zweiten Lesung klar.
 
Nach dem Lied „Geh mit uns“ waren dann alle aufgefordert, die Kirche zu verlassen und sich an das Osterfeuer im Freien zu begeben. Pater Dieter Putzer segnete das Feuer und entzündete die Osterkerze. Währenddessen lasen Jugendliche Statements über Feuer und Licht vor. Danach begab sich die Gemeinde wieder in das Gotteshaus.
 
Daraufhin erfolgte der Einzug der Jugend und des liturgischen Dienstes. Nach dem Lumen Christi und dem Exultet wurden alle anderen Kerzen in der Pfarrkirche an der Osterkerze angezündet und alles erstrahlte in einem Lichtermeer. Feierliche Gloria- und Hallelujalieder, sowie eine Epistel und das Evangelium schlossen an die Lichtfeier an.
 
Der Wortgottesdienst endete mit einem Predigtgespräch zwischen Jugend und Pater Dieter Putzer. In diesem stellte sich heraus, dass wir uns in einer Sache sicher sein können: Gott macht uns Mut und schenkt uns Kraft. Ostern ist für uns dann, wenn wir wissen, dass Gott uns immer voraus geht.
 
Nach der Predigt folgte die Tauferinnerung. Die Gemeinde war eingeladen, sich mit dem Weihwasser zu bekreuzigen, welches ganz bewusst an unsere Taufe erinnert.
 
Die Eucharistiefeier begann mit der Gabenbereitung und dem Lied „Herr, wir bringen in Brot und Wein“. Es folgten das Hochgebet nach Janssens, der Friedensgruß und die Austeilung der Kommunion unter beiderlei Gestalt.
 
Nach der Speisenweihe, der Danksagung und dem Segen, waren alle Frühaufsteher dann noch zu einem gemeinsamen Osterfrühstück im großen Pfarrsaal eingeladen.
 
Die Kollekte und der Erlös des Osterfrühstücks gehen in diesem Jahr wieder an den Verein "Freund statt fremd e.V.“, welcher auch in Scheßlitz mit dem Sharecafé im ehemaligen Jugendheim aktiv ist.
 
Musikalisch gestaltet wurde die Jugendosternacht in diesem Jahr erneut von der Schäätzer Jugendband, welche sich aus den eigenen Reihen der katholischen Jugend Scheßlitz gebildet hat.
 
Allen Beteiligten ergeht hiermit noch einmal ein herzliches Dankeschön.
Datum: 03.04.2018
ak
  · · ·
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.Ok, verstanden.